Archiv

13.06.2016
Stauferfestival in Schwäbisch Gmünd

Die Stadt Schwäbisch Gmünd lässt das Mittelalter in der historischen Kernstadt wieder lebendig werden. Es besteht aus der Staufersaga und den Schwörtagen mit Stauferzug.

Durch die Schörtage und den Stauferzug ist der Linienverkehr in Schwäbisch Gmünd stark beeinträchtigt.

Ab Freitag, 08.07.16, ist die Ledergasse, der untere Marktplatz und die Schmiedgassen gesperrt. Die Busse verkehren ab Freitag, 14:00 Uhr, vom ZOB über die Remsstraße bzw. in umgekehrter Richtung.

Die Haltestellen "ZOH, Ledergasse" / "Vordere Schmiedgasse West, Mitte und Ost"/ "Kalter Markt" / "Hintere Schmiedgasse" / "Kappelgasse" und "Marktplatz" entfallen in dieser Zeit.

Am Sonntag, 10.07.16, entfallen zusätzlich noch folgende Haltstellen "Waldstetter Brücke", / "Haus der Gesundheit" und "Dreifaltigkeitsfriedhof".

In der Remsstraße auf Höhe der Fischergasse ist eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.Diese Haltestelle wird von der Linie 21 am Sonntag nicht bedient.


Am Sonntag, 10.07.2016, verkehren Pendelbusse zwischen den Parkplätzen außerhalb der Innenstadt und der Vorderen Schmiedgassse. Von hier sind es nur wenige Schritte ins Mittelalter. Den Fahrplan für die Pendelbusse von Fahrbus finden Sie hier.

NEU - NEU - NEU - NEU

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fahren um 0:30 Uhr ab dem ZOB / Remsstraße  zusätzliche Busse in Richtung Weilerstoffel, Lindach, Durlangen, Spraitbach, Gschwend, Leinzell, Eschach, Untergröningen. Fahrweg wie die Spätbusse um 22:28 Uhr (Waldstetten) 22:45 Uhr (alle anderen Richtungen).


NEU - NEU - NEU - NEU